Wie sind amerikanische Möbel?

- Aug 08, 2018-

Auf amerikanisches Möbeldesign kann man nicht stolz sein. Es hat nicht die Innovation des Bauhaus in Deutschland, der Ursprung der italienischen Renaissance, und die feinen Handwerkstraditionen von Spanien und Dänemark. Doch in diesem unkultivierten Möbeldesignland haben die Amerikaner mehr als ein halbes Jahrhundert lang hart gearbeitet, um die herrlichen Früchte zu sehen. Dies ist der "American Dream of Furniture Design". Das amerikanische Möbeldesign erlebte nach dem Zweiten Weltkrieg "Moderne" und "Postmoderne". In den späten 1980er Jahren begann sich die "Kunstmöbelbewegung" durchzusetzen, mutig die Tradition aufzugeben und Individualität voll zu zeigen. Nach den 1990er Jahren kamen Möbel mit freier Ausdruckskraft in Mode. Die einfachen Elemente von Farbe, Struktur und Linie waren voll von kreativem Licht in der Gestaltung von Möbeln und bildeten eine einzigartige amerikanische Ästhetik unter dem Einfluss der Konzeptkunst. Die Vereinigten Staaten sind ein bedeutender Möbelproduzent und der größte Verbraucher von Möbeln. Die Gegenstände aus natürlichen Materialien wie Massivholz, Baumwolle und Hanf lassen die Menschen in die Natur zurückkehren. Daher werden amerikanische Möbel, die natürlich, bequem, warm und lässig sind, immer beliebter.