Der Formaldehyd-Standard für Holzwerkstoffprodukte

- Apr 14, 2018-

Der Formaldehyd-Freisetzungsstandard für Holzverbundprodukte gilt für den Verkauf, die Lieferung, die Herstellung und den Import von Hartholz-Sperrholz, Faserplatten mittlerer Dichte, Spanplatten und Endprodukten, die diese Platten enthalten.


Formaldehyd, das aus Hartholz-Sperrholz aus Einzel- oder Verbundkernen freigesetzt wird, darf 0,05 ppm nicht überschreiten


Formaldehydemissionen von Spanplatten dürfen 0,09 ppm nicht überschreiten


Die Formaldehydemissionen von MDF dürfen 0,11 ppm nicht überschreiten


Formaldehyd-MDF darf 0,13 ppm Formaldehyd-Emission nicht überschreiten